24.01.2019

VTG wird Connecting-Worlds-Partner der Towers

VTG wird Connecting-Worlds-Partner der Towers

Gemeinsam stark für Hamburg: Die VTG Aktiengesellschaft wird erster Hauptsponsor der Hamburg Towers seit Gründung des Profiteams im Jahr 2014. Das börsennotierte Hamburger Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen unterstützt den Basketball-Zweitligisten ab sofort als ‚Connecting-Worlds-Partner‘. Im Zentrum der zunächst bis einschließlich der Saison 2021/22 ausgelegten Zusammenarbeit steht nicht nur die werbliche Präsenz bei Einsätzen des Profiteams, sondern vielmehr die Unterstützung des ganzheitlichen Konzepts der Hamburg Towers.

„Wir sind glücklich und dankbar, dass diese Partnerschaft zustande gekommen ist. Die Art und Weise der Zusammenarbeit war schon vor Vertragsabschluss von einem fairen und vertrauensvollen Umgang geprägt und ist ein Zeichen dafür, dass daraus eine lange Partnerschaft erwachsen kann“, sagt Towers-Geschäftsführer Marvin Willoughby und ergänzt: „Seit Jahren haben wir die Bestrebung, einen Partner auf höchster Sponsoringebene zu finden, der uns auch in die Bundesliga begleitet, sofern wir die sportliche Qualifikation schaffen. Dass ein international erfolgreiches Unternehmen wie die VTG einen über mehrere Jahre laufenden Vertrag mit uns abschließt, ist ein Vertrauensbeweis sowie Wertschätzung für unsere Arbeit und spornt uns an, weiter an unseren ambitionierten Zielen zu arbeiten.“

„Die Hamburg Towers sind mehr als ein Basketball-Team. Auf vorbildliche Weise verbindet der Verein Spitzensport mit sozialem Engagement und setzt damit wertvolle Impulse für Wilhelmsburg und ganz Hamburg. Marvin Willoughby und der gesamte Club vermitteln Werte wie Durchhaltevermögen, Disziplin und Fairplay,“ sagt Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstands der VTG Aktiengesellschaft. „Das wollen wir unterstützen, da diese Philosophie unser eigenes Engagement ideal ergänzt: Während die Towers beim Sport ansetzen, tun wir das mit unserem integrativen Ausbildungsprogramm VTG RailTrain im beruflichen Kontext und geben Jugendlichen eine Chance, die aus unterschiedlichen Gründen auf dem regulären Arbeitsmarkt nicht Fuß fassen konnten. Als ‚Connecting-Worlds-Partner‘ bringen wir diese beiden Welten künftig zusammen. Darauf freuen wir uns sehr.“

Neben klassischen Werbeflächen wie Trikotbrust, Mittelkreis- und Bandenbranding wird sich die VTG auch im Rahmen von Spieltagsaktionen, PR-Maßnahmen und auf den Social-Media-Kanälen der Hamburg Towers präsentieren. Darüber hinaus sind laut dem Towers-Exklusivvermarkter More Than Sports gemeinsame Aktionen mit den VTG-Mitarbeitern sowie inhaltliche Kooperationen im Rahmen des Ausbildungsprogramms VTG RailTrain geplant. Getreu der Unternehmensvision ‚Connecting Worlds‘ verbindet das international führende Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen somit im Rahmen der Partnerschaft die Welten des Profisports, der Jugendförderung und Sozialarbeit vor dem Hintergrund des eigenen unternehmerischen Handelns.

„Als ich das erste Mal von dieser  Vision gehört habe, war mir direkt bewusst, dass die Philosophie der VTG zum Ansatz passt, den wir mit Sport ohne Grenzen seit 2006 verfolgen: Sozialarbeit, Jugendarbeit und Leistungssport, Menschen verbinden und gemeinsam mit ihnen an einer Exzellenz arbeiten“, betont Marvin Willoughby.

Über die VTG Aktiengesellschaft:

Die VTG-Aktiengesellschaft ist ein börsennotiertes, international führendes Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen mit aktuell mehr als 94.000 Eisenbahngüterwagen – der größten privaten Flotte in Europa. Kunden profitieren von der engen Vernetzung der drei Geschäftsbereiche: Waggonvermietung, Schienenlogistik sowie Tankcontainerlogistik. Das Resultat ist eine ergebnisorientiert leistungsfähige Plattform für den internationalen Gütertransport mit individuellen Logistiklösungen und spezieller Kompetenz im sicherheitssensiblen Flüssigkeits- und Gefahrguttransport.

Hauptsitz der VTG ist seit ihrer Gründung im Jahr 1951 Hamburg. Mit dem integrativen Ausbildungsprogramm VTG RailTrain engagiert sich das Unternehmen unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Erstem Bürgermeister für Jugendliche mit besonderem Förderungsbedarf und begleitet sie auf dem Weg bei der Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker.

Weitere Stimmen zur Partnerschaft:

„Das Engagement der VTG ist ein großer Wurf für die Towers und zugleich Rückenwind auf dem Weg in die erste Liga. Diese Unterstützung ist auch ein Zeichen der Anerkennung für den sportlichen und gesellschaftlichen Einsatz des Vereins. Ich hoffe, dass weitere Unternehmen nachziehen und sich für den Sport in der Active City einsetzen. Starke Mannschaften brauchen starke Partner“, sagt Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote.

„Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit mit den vielen Möglichkeiten, die das Gesamtkonzept der Hamburg Towers bietet. Ich glaube, dass das Zustandekommen dieser Partnerschaft auch für die Arbeit spricht, die wir mit den vorhandenen Partnern in den vergangenen Jahren geleistet haben“, kommentiert Peter Berg, Geschäftsführer von More Than Sports.

Do 03. Dezember 20

@ Telekom Baskets Bonn

So 06. Dezember 20

@ SYNTAINICS MBC

Do 10. Dezember 20

vs. JobStairs GIESSEN 46ers

So 13. Dezember 20

vs. ratiopharm ulm