29.04.2019

Towers träumen vom Aufstieg

Towers träumen vom Aufstieg

Es ist bereits jetzt die beste Saison in der Vereinsgeschichte der Hamburg Towers. Am Dienstag, 30. April, kann sie um ein weiteres, krönendes Kapitel bereichert werden. Ab 19.30 Uhr kämpfen die Akteure von Headcoach Mike Taylor dann bei den NINERS Chemnitz um den Aufstieg in die Bundesliga. Da es das entscheidende fünfte Spiel der mitreißenden Halbfinal-Serie ist, ist der Modus simpel: Wer gewinnt, spielt kommende Saison im Oberhaus und in wenigen Tagen im Finale der BARMER 2. Basketball Bundesliga; wer verliert, hat Ferien.

 

Doch so sehr sich Taylor auf erholsame Tage bei der Familie in Florida freut – die können noch ein wenig warten. Zu viel Freude bereiten dem US-Amerikaner die Playoffs und besonders das Duell mit dem Hauptrundenersten: „Das ist eine Spaß-Serie, ich liebe es und freue mich am Dienstag auf die nächste wunderschöne Herausforderung.“ Um im vierten Anlauf in dieser Spielzeit erstmalig in Sachsen zu triumphieren, ist jedoch mindestens eine ebenso engagierte und konzentrierte Leistung nötig wie beim dramatischen 98:96-Heimsieg am Sonntag. Vermutlich muss es sogar noch besser werden, denn die überragende Atmosphäre der Richard-Hartmann-Halle dürfte die Gastgeber beflügeln.

Entscheidende Faktoren zum Erfolg im „Überlebensspiel“, wie Taylor es bezeichnete, waren das starke Rebounding (38:33) sowie die druckvolle Verteidigung, die 18 Ballverluste (gegenüber zwölf der Hamburger) erzwang und so das normalerweise tödliche Passspiel der Niners phasenweise zum Erlahmen brachte. Besonders eindrucksvoll war jedoch die Leidenschaft, mit der die Norddeutschen auftraten. „Wir haben um jeden Zentimeter gekämpft“, erklärte Taylor. Trotz des hohen Einsatzes sind die Towers am Montagvormittag ohne Angeschlagene nach Chemnitz gefahren.

Gut 24 Stunden später setzen sich die Fanbusse in Bewegung. Um reichlich Unterstützung im Hexenkessel zu garantieren, wurden die ersten 200 Anhänger, die sich gemeldet haben, im Namen der Mannschaft eingeladen. Die Freikarten waren binnen Stunden vergeben. Inhaber der Tickets erhalten zudem freien Eintritt für ein mögliches Finalspiel in Hamburg.

Auf www.airtango.live wird das Entscheidungsspiel ab 19.15 Uhr übertragen. Das Towers-Stammrestaurant Mr. Kebab, Neuenfelder Straße 31, in Wilhelmsburg organisiert ein Public Viewing.

Saison 19/20 für Towers vorzeitig beendet