11.10.2019

Towers stellen Kahlil Dukes frei

Towers stellen Kahlil Dukes frei

Die Hamburg Towers trennen sich erstmals in ihrer Vereinsgeschichte vorzeitig von einem Akteur. Spielmacher Kahlil Dukes ist aus sportlichen Gründen freigestellt worden und wird nicht mehr für den Aufsteiger zum Einsatz kommen.

„Dass es fünf Jahre gedauert hat, bis wir eine solche Entscheidung treffen müssen, macht es umso härter. Allerdings ist so etwas in der BBL ein ganz normaler Vorgang, der überhaupt nichts mit der Persönlichkeit von Kahlil zu tun hat, sondern rein spielerisch begründet ist. Kahlil hat sich in seiner Zeit bei uns stets professionell verhalten. Wir danken ihm für seine Arbeit und wünschen ihm alles Gute für seine weitere Karriere“, sagt Towers-Geschäftsführer und -Sportdirektor Marvin Willoughby.

Dukes war im Sommer aus der zweiten russischen Liga vom BK Surgut zu den Wilhelmsburgern gewechselt. In zwei Pflichtspielen in der easyCredit Basketball Bundesliga erzielte der 24-jährige US-Amerikaner durchschnittlich sieben Punkte in knapp 15 Minuten.

Voraussichtlich werden die Hamburger in den kommenden Wochen einen Nachfolger präsentieren. „Wir glauben, dass unser Kader gut genug ist. Aber natürlich beobachten wir den Markt und schauen, ob wir jemanden finden, der besser in unser Profil passt“, erklärt Willoughby.

Do 03. Dezember 20

@ Telekom Baskets Bonn

So 06. Dezember 20

@ SYNTAINICS MBC

Do 10. Dezember 20

vs. JobStairs GIESSEN 46ers

So 13. Dezember 20

vs. ratiopharm ulm