Zwei Towers auf Nationalmannschaftsreise

Während für die Hamburg Towers der Spielbetrieb in der easyCredit BBL und im 7DAYS EuroCup ruht, kämpfen Justus Hollatz und Maik Kotsar mit dem Deutschen Basketball Bund und der Eesti Korvpalliliit um wichtige Punkte in der WM-Qualifikation.

Justus Hollatz war im letzten Nationalmannschaftsfenster einer der Leistungsträger im DBB-Team. | Foto: FIBA

In den kommenden Tagen ruht der Spielbetrieb in der easyCredit Basketball Bundesliga und im 7DAYS EuroCup. Während der Zeitplan in den nächsten zwei Wochen für die meisten Spieler der Hamburg Towers eine willkommene Abwechslung zwischen Trainingsbetrieb und fünftägiger Erholungspause vorsieht, geht es für zwei Profis unterdessen zur Nationalmannschaft. Justus Hollatz wird am Sonntag nach Frankfurt zum Deutschen Basketball Bund reisen und nach drei Trainingstagen mit dem Team von Bundestrainer Gordon Herbert am darauffolgenden Freitag (25.02., 13.30 Uhr) und Montag (28.02., 19.30 Uhr) gleich zwei Partien gegen Israel bestreiten. Aktuell steht das israelische Nationalteam nach zwei Siegen auf Platz eins der Gruppe D, die DBB-Korbjäger rangieren nach einem Sieg und einer Niederlage – gegen Estland – derzeit auf Platz drei.

Die estnische Nationalmannschaft, mit ebenfalls je einem Sieg und einer Niederlage aktuell Tabellenzweiter, erhält für die beiden Partien gegen Polen am Freitag (25.02., 18 Uhr) und Montag (28.02., 18 Uhr) Verstärkung von Maik Kotsar. Der Towers-Center verpasste das vergangene Nationalmannschaftsfenster aufgrund einer Schulterverletzung, steht dem Team zur Freude von Head Coach Jukka Toijala für die zweite von insgesamt sechs Qualifikationsphasen für die Weltmeisterschaft 2023 nun aber zur Verfügung.

Nur zwei Tage nach Abschluss der beiden Qualifikationsspiele treffen die beiden Nationalspieler mit den Hamburg Towers am 02.03.22 (19 Uhr) in der Nachholpartie des 14. Spieltages auswärts auf den aktuellen Tabellenführer FC Bayern München.

Die Spiele des Deutschen Basketball Bundes werden live & kostenlos für alle bei Magenta Sport unter www.magentasport.de übertragen.

Maik Kotsar spielte zuletzt in der EM-Qualifikation für Estland. | Foto: FIBA