22.10.2020

Kevin Yebo schließt sich Towers an

Kevin Yebo schließt sich Towers an

Kevin Yebo wollte es als Fußballprofi in die Bundesliga schaffen. Nun gelingt ihm dies als Basketballer. Und die Hamburg Towers helfen dem 23-Jährigen bei der Verwirklichung seines Traums, indem sie ihn für die kommende Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga unter Vertrag nehmen. Zuletzt spielte der Forward in der BARMER 2. Basketball Bundesliga für das TEAM EHINGEN URSPRING.

Dort schwang sich der 2,02-Meter-Vorzeigeathlet zu einem der besten deutschen Akteure der ProA auf. Als wandelndes Double Double zimmerte Yebo durchschnittlich 15,2 Punkte und überragende 9,5 Rebounds bei einer Trefferquote von 54,2 Prozent aus dem Feld in die Statistikbögen. Dementsprechend merkt an Towers-Headcoach Mike Taylor an: „Kevin ist rasend schnell zu einem der Top-Talente aufgestiegen, er war die treibende Kraft hinter dem überraschenden Playoff-Einzug von Ehingen.“

Geographisch kommt Yebo aus Bonn, basketballerisch aus dem Nichts. Bei der SG Sechtern in der 1. Regionalliga, später beim Ligakontrahenten VfR Limburg reifte der Flügelspieler heran. Nur eine halbe Saison in der U16-Bundesliga bei Bayer Leverkusen steht in seiner Vita, völlig ungewöhnlich für einen Erstligaspieler. „Kevin ist ohne Zweifel eines der größten Talente im deutschen Basketball und der Beleg dafür, dass auch Leute, die in der Jugend nur in der zweiten Reihe waren, nach oben kommen können, weil sie Motivation und Ehrgeiz entwickelt haben. Wir hoffen, dass wir uns mit ihm gemeinsam in der BBL etablieren können“, betont Towers-Geschäftsführer und -Sportdirektor Marvin Willoughby.

Die Towers und der exzellente Rebounder hegen schon seit geraumer Zeit Interesse aneinander. Mit Hamburg verbindet Yebo, ungeachtet der Ehinger Niederlage in der vergangenen Saison, seinen Titel bei der Deutschen 3×3-Meisterschaft, den er im Sommer 2018 auf dem Spielbudenplatz unter anderem zusammen mit NBA-Guard Dennis Schröder feierte. „Ich habe mir die Situation in Wilhelmsburg vor Ort genau angesehen und bin zur Erkenntnis gelangt, dass ich mich hier sehr gut weiterentwickeln kann. Es ist nice, einen Trainer wie Mike zu haben. Dazu besitzen die Stadt und der Verein großes Potenzial. So hatte ich bei meiner Entscheidung einfach ein gutes Bauchgefühl“, sagt der derzeit noch in Limburg lebende Rheinländer, der Crossover-Gott Jamal Crawford idolisiert. Neben dem mannschaftlichen Ziel, um die Playoffs mitzuspielen, hat sich der sprunggewaltige und pfeilschnelle Emporkömmling ein individuelles gesetzt: „Jeden Rebound holen, um den Coach zufriedenzustellen.“ Taylor liebt die Athletik und Länge seiner neuen Akquisition und plant mit ihm auf beiden Forward-Positionen.

Der geplanten Fußballkarriere kam mit 16 Jahren ein Wachstumsschub in die Quere. „Und die Einsicht, dass es für ganz oben nicht reicht“, erinnert sich Yebo. Zum Glück bot sich ihm in Bonn die Gelegenheit, direkt mit dem Basketball zu beginnen. Die 53 auf dem Trikot trägt der Mode-Liebhaber in Anlehnung an die ersten beiden Ziffern der Postleitzahl seiner Heimatstadt. Mit seinem künftigen Coach verbindet Yebo eine gemeinsame Leidenschaft: das Zeichnen von Comics. Sein Trainer in Limburg hatte Yebo einst zur Kunst gebracht.

Kevin Yebo

Geburtstag: 14. März 1996
Größe: 2,02 Meter
Position: Forward
Herkunft: Deutschland
Stationen:
2013 – 2015      SG Sechtern (Regionalliga)
2015 – 2017      VfR Limburg (Regionalliga)
2017 – 2019      TEAM EHINGEN URSPRING

So 08. November 20

vs. Brose Bamberg

So 15. November 20

vs. JobStairs GIESSEN 46ers

So 22. November 20

@ s.Oliver Würzburg

Do 03. Dezember 20

@ Telekom Baskets Bonn