16.02.2021

Justus‘ Länderspiel-Tagebuch

Unser Youngster Justus Hollatz wurde von Bundestrainer Henrik Rödl in den A-Herren Kader für die beiden Anstehenden EM-Qualifikationsspiele berufen. Kleine Einblicke und Behind-the-Scenes Aufnahmen des Deutschen Basketball Bundes vom Training bekommt ihr hier, unten beschreibt unser Hamburger Jung Justus seinen DBB-Trip in Form eines digitalen Tagebuchs.

 

"Ich kann hier viel lernen!"

Ismet Akpinar & Justus Hollatz, zwei Hamburger Jungs, nach der Partie gegen Montenegro | Foto: Justus Hollatz

Tag 8: Game day 2

Zweiter Spieltag, zweites Länderspiel – heute gegen Gastgeber Montenegro. Der Tag begann mit einem Shootaround der Nationalmannschaft um 12 Uhr in der Spielstätte. Anschließend folgte ein gemeinsames Mittagsessen und eine Pause, um sich auch mental auf das Spiel vorzubereiten.

Um 18:30 Uhr ging es mit dem Bus erneut in die Bemax Arena, um das individuelle Warm up der Guards zu starten. „Wir haben nicht so richtig in die erste Halbzeit reingefunden und den Start ein wenig verschlafen. Nach der Halbzeitpause sah unser Auftritt ganz anders aus, eine bessere Energie, alle haben alles gegeben. Da hat das Verteidigen richtig richtig Spaß gemacht“, berichtet der Youngster Justus Hollatz. Allerdings reichte auch die neu gewonnene Energie nicht zu einem Sieg. Trotz der Niederlage (82:75) wurde das 150. Länderspiel von Mannschaftskapitän Robin Benzing im Hotel mit ein paar Runden Wizard und dem einen oder anderen Apfelsaft „gefeiert“. Justus Hollatz spielt in seinem zweiten Länderspiel über 14 Minuten und versenkte seine zwei Punkte mit einem kraftvollen Dunk durch einen Steal.

Am Dienstagmorgen geht es für die gesamte Mannschaft mit dem Flieger von Podgorica zurück nach Frankfurt – von dort macht sich unser Youngster auf den Weg nach Hamburg.

Tag 7: Regeneration

Der Sonntag startete mit einem Regenerations- und leichtem Krafttraining für die deutsche Nationalmannschaft. Nach Nachmittag wurde genutzt, um in der Sonne zu „chillen“ und weiter im Buch von Maik Kotsar zu stöbern. Eine weitere Trainingseinheit mit den Team-Kollegen schloss den Regenerations-Sonntag ab.

Morgen spielen die DBB-Herren gegen Gastgeber Montenegro, ab 19:45 Uhr überträgt MagentaSport LIVE und kostenlos für alle.

Justus Hollatz macht seinen ersten Korb für Deutschland | Foto: DBB Basketball

Tag 6: Game day 1

Der Game day begann mit einem Krafttraining bei Athletiktrainer Arne Greskowiak. Nach dem Mittagessen fand die finale Besprechung für den Game plan des Spiels gegen Großbritannien mit dem Coaches-Team auf dem Programm bevor es um 15:30 Uhr für die deutsche Nationalmannschaft mit dem Bus auf den Weg zur Spielstätte (Bemax Arena) ging.

Ein individuelles Warm-up mit den weiteren Guards Ismet Akpinar, Bennet Hundt und Andreas Obst läuteten den Spieltag so richtig ein. 17 Uhr: Tip-off für die DBB-Herren gegen Großbritannien. Bis zum Aufruf zum ersten Einsatz von Bundestrainer Henrik Rödl hält sich die Aufregung in Grenzen. Die ersten Sekunden auf dem Spielfeld werden als eine motivierte, positive Spannung beschrieben. Justus spielt über elf Minuten, macht seinen ersten Korb für Deutschland und verteilt in seinem ersten Einsatz in der deutschen Nationalmannschaft zwei Assists.

Die Stimmung in der Mannschaft ist am Abend nach der knappen Niederlage (81:83) dementsprechend niedergeschlagen. Nach dem gemeinsamen Abendessen wird mit einigen Mannschaftskameraden eine weitere Runde Wizard gespielt und der Tag erschöpft beendet. Ein gutes Debüt, wie wir finden.

Justus Hollatz und Bennet Hundt im Mannschaftstraining in Podgorica | Foto: DBB Basketball

Tag 5: Schachmatt

Der Freitagmorgen startete mit einem Frühtraining der Mannschaft Bevor die nächsten Einheiten folgten, gab es ein wenig Zeit, um in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt über die Natio-Bubble zu sprechen. Dem folgten ein stärkendes Mittagsessen und eine kurze Pause für den Körper und den Kopf. Nach der Videoanalyse ging es mit einem Snack auf den Weg in die Halle: Offizielles Foto-Shooting und ein intensives Mannschaftstraining. Im Anschluss konnte Justus seine Schach-Qualitäten für zwei Stunden beweisen und gewann die Runde. Der Spielkamerad möchte an dieser Stelle anonym bleiben. Den Freitagabend hat man entspannt nach dem Dinner auf dem Zimmer bei der Euroleague-Partie Lyon-Villeurbanne gegen den FC Bayern Basketball ausklingen lassen.

Am Samstag (20.02.21) steht das erste Spiel der DBB-Herren (vs. Großbritannien) der Euro-Qualifiers statt, ab 16:45 Uhr überträgt MagentaSport LIVE und kostenlos für alle.

Training für die Hamburger Jungs Ismet Akpinar (hinten) und Justus Hollatz. Foto: DBB Basketball

Tag 4: "sehr sehr nices Wetter"

Der Tag startete mit einem Frühtraining. Mittagessen, lange Mittagspause, in der das „sehr sehr nice Wetter“ (bis zu 15 Grad mit Sonne) genossen wurde. Zusätzlich konnte die freie Zeit mit einer Videoanalyse von den vorherigen Trainingseinheiten genutzt werden. Am Nachmittag folgte ein Mannschaftsmeeting mit einer Analyse des letzten Spiels gegen Großbritannien, dem ersten Gegner der Euro-Qualifiers am Samstag. Im Anschluss hat sich das Team mit dem Bus auf den Weg in die Halle für eine intensive Trainingseinheit gemacht, um das Analysierte umzusetzen. Nach dem gemeinsamen Abendessen, wurde die Zeit genutzt Freunde per Telefon upzudaten.

Tag 3: "DDB Wizards"

Der dritte Morgen des DBB-Trips starte mit einer Krafttrainingseinheit mit Athletiktrainer der deutschen Nationalmannschaft, Arne Greskowiak. Das anschließende Mittagessen wurde um eine kurzen Pause, um sich ein wenig zu auszuruhen, ergänzt bevor es zum nächsten Teamtraining gehen sollte. Nach einer intensiven Einheit bestand das Abendprogramm an diesem Tag aus einem „Spieleabend“ mit Teammates wie Maik Zirbes, Andi Obst, „Izi“ aka Ismet Akpinar und Mannschaftskapitän Robin Benzing – wer der krasseste „DBB-Wizard“ ist, soll sich in weiteren Spielerunden im Laufe des Trips noch zeigen. Abgerundet wurde der Tag mit einer Behandlung beim Physiotherapeuten, im Anschluss wurde bald das Licht ausgeschaltet.

Tag 2: Trainingsauftakt

Der zweite Tag startete mit einem Frühstück und einem anschließenden gemeinsamen Individualtraining mit einem weiteren Hamburger Jung, Ismet Akpinar. Ein Early Lunch hat einen kurzen Mittagsschlaf auf dem Zimmer zugelassen. Im Anschluss gab es das erste richtige Mannschaftstraining – sehr intensiv und sehr effizient. Beim Team-Abendessen konnte sich Justus für ein im Anschluss stattfindenden Interviewtermin vom Deutschen Basketball Bund stärken.
Das Abendprogramm ist durch Corona von folgender Routine auf dem Hotelzimmer geprägt: dem Körper Zeit zur Regeneration geben und nach ein paar Seiten des Buches „Phil Jackson – Eleven Rings“, das er übrigens als Weihnachtsgeschenk von Mannschaftskollege Maik Kotsar bekommen hat, geht es früh ins Bett, damit der Tag morgen ein ebenso erfolgreicher Tag wird.

Erste Eindrücke vom Hotelzimmer und der BEMAX Arena | Fotos: Justus Hollatz

Tag 1: Ankunft in Podgorica

Am Sonntagabend ging es direkt nach dem Sieg in Gießen nach Frankfurt ins Hotel, in dem alle berufenen Nationalspieler zusammentreffen sollten. Montag früh startete der Tag um 7:30 Uhr mit einem Corona-Test, im Anschluss wurde gefrühstückt. Um 9:30 Uhr ging es zum Flughafen, um dann mit einem Charterflugzeug von Frankfurt in die Hauptstadt Montenegros, Podgorica, zu fliegen. Aus dem Flieger konnte man die wunderschöne Landschaft und Sonnenstrahlen genießen. Gegen 13 Uhr ging es nach einer holprigen Landung direkt ins Hotel, in dem ein weiterer Corona-Test durchgeführt wurde. Nach einer kurzen Mittagspause gab es abends das erste „Willkommens-Meeting“, um den Auftakt offiziell einzuläuten – dort wurde besprochen, was wir vorhaben und was unsere Ziele sind.
Im Anschluss ging es für die Mannschaft zum ersten Training, ein lockeres Durchlaufen aller Systeme und Bewegung nach dem Reisetag. Der Abend wurde auf dem Einzelzimmer im Hotel mit einer Runde Netflix verbracht, noch ein bisschen gelesen und dann ging es ab ins Bett.

Spielplan:

Samstag, 20.02.2021, 17 Uhr: Deutschland vs. Großbritannien
Montag, 22.02.2021, 20 Uhr: Montenegro vs. Deutschland

 

Unter www.magentasport.de könnt ihr die Spiele von Justus und der deutschen Nationalmannschaft LIVE und kostenlos auf Magenta Sport mitverfolgen. #HamburgTowers #KoerbefuerD

 

 

So 07. März 21

@ NINERS Chemnitz

Sa 13. März 21

vs. SYNTAINICS MBC

Mi 17. März 21

vs. Basketball Löwen Braunschweig

Sa 20. März 21

@ Basketball Löwen Braunschweig