10.05.2021

It’s Playoffs, Baby!

Im Playoff-Viertelfinale der easyCredit Basketball Bundesliga treffen die Hamburg Towers ab dem 20. Mai auf ALBA BERLIN. Die Playoffs starten bereits ab dem 19. Mai.

Endlich ist sie da, die geilste Zeit des Jahres. Nach 21 Siegen in der Hauptrunde 2020/21 wollen die Hamburg Towers in den ab 19. Mai startenden Playoffs noch einen drauflegen. „Wir spielen eine überragende Saison und haben nun sogar die Chance, eine unfassbar überragende Saison zu spielen“, hielt Geschäftsführer Marvin Willoughby nach dem 93:91-Erfolg gegen Göttingen im letzten Heimspiel der Hauptrunde fest.

Neben den Hamburg Towers zählen auch der Hauptrunden-Erste MHP RIESEN Ludwigsburg, Vorjahresmeister ALBA BERLIN, die EWE Baskets Oldenburg, der FC Bayern München, die HAKRO Merlins Crailsheim, ratiopharm ulm und Brose Bamberg zum diesjährigen Playoff-Teilnehmerfeld.

Wie bereits in den Vorjahren werden die Serien im Viertel-, Halb- und Finale im Best-of-Five Modus ausgetragen – das Team, welches zuerst drei Spiele einer Serie gewinnt, kommt eine Runde weiter, bzw. wird schlussendlich Deutscher Meister. Das bewährte Format aus Hin- und Rückspiel musste pandemiebedingt verändert werden. So hat in diesem Jahr das nach der Hauptrunde besser platzierte Team während des ersten, zweiten und möglichen fünften Spiels Heimrecht. Die Partie drei und ein mögliches viertes Spiel werden beim schlechter platzierten Team ausgetragen. Spiel vier und fünf sind in jeder Runde optional.

Gegen Berlin gewannen die Hamburg Towers beide Hauptrundenspiele. | Foto: Dennis Fischer

Nach dem regulären Hauptrundenabschluss am vergangenen Sonntag steht bereits fest, dass die MHP RIESEN Ludwigsburg auf Brose Bamberg treffen werden. Die Hamburg Towers werden indes ihre erste Playoff-Serie in der Vereinsgeschichte gegen den Deutschen Meister 2020 ALBA BERLIN bestreiten. Die weiteren Viertelfinalpaarungen entscheiden sich erst mit Ausgang des Nachholspiels zwischen Oldenburg und Göttingen.

Getreu dem Motto „Jeden Tag Playoffs“ werden die Spiele im Viertel- und Halbfinale zeitversetzt angesetzt, mit jeweils einem Tag Pause für die Teams nach jedem Spiel. „Durch die versetzten und dadurch nahezu täglichen Ansetzungen gibt es – ähnlich wie beim Final-Turnier im letzten Jahr – so viel Basketball für die Fans wie sonst nie“, sagt Dr. Stefan Holz, Geschäftsführer easyCredit BBL.

Alle Spiele werden wie gewohnt LIVE von Magenta Sport übertragen. Einzelne Spiele werden auch parallel von Sport1 gezeigt.

20. Mai | ALBA BERLIN – Hamburg Towers
22. Mai | ALBA BERLIN – Hamburg Towers
24. Mai | Hamburg Towers – ALBA BERLIN
26. Mai | Hamburg Towers – ALBA BERLIN (tbd)
28. Mai | ALBA BERLIN – Hamburg Towers (tbd)

OFF SEASON, BABY! #WemissTowersBasketball