26.01.2021

Hamburg Towers spenden Wärme

Vertreten durch Kapitän Bryce Taylor überreichen die Hamburg Towers dem Hanseatic Help e.V. eine Spende in Höhe von 1.555 €. Von der Spendensumme erwirbt der gemeinnützige Verein Schlafutensilien und wärmende Kleidung für Obdachlose in der Freien und Hansestadt Hamburg.

Montagnachmittag. 15.30 Uhr. Die Dämmerung setzt bereits ein, das Thermometer zeigt Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Es ist einer der ganz seltenen Außentermine der Hamburg Towers in dieser Saison. Denn eigentlich sind die Profis des Basketball Bundesligisten angehalten, unter Einhaltung eines detaillierten Hygienekonzeptes alle Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Doch die Unterstützung gemeinnütziger Projekte ist und bleibt eine Herzensangelegenheit für die Towers – und für Bryce Taylor. „Wir als Basketballer haben Glück, dass wir derzeit arbeiten können. Und wir haben eine Position, mit der wir in der Hamburger Gemeinde etwas bewirken können“, weiß der Kapitän um seine soziale Verantwortung als Profisportler. So war es der 34-jährige Routinier, der kurz vor Weihnachten die Initiative ergriff und sich gemeinsam mit allen Profis und dem Wunsch, hilfsbedürftige Personen zu unterstützen, an die Mitarbeiter der Towers-Geschäftsstelle wandte. „In meiner Heimatstadt Los Angeles gibt es auch viele Obdachlose. Das macht mich schon traurig. Deswegen war es mein Wunsch, irgendwie helfen zu können“, beschreibt Bryce Taylor seine Motivation.

Sina Klimach und Bryce Taylor bei einem gemeinsamen Rundgang durch die knapp 2300 qm große Lagerhalle des Hanseatic Help e.V. | Foto: Leonie Horky (Witters)

Die aktuellen Beschränkungen zur Vermeidung von Kontakten treffen Obdachlose derzeit besonders hart. Die Hamburger Innenstadt ist wie leergefegt, folglich bleiben die freiwilligen Spenden von Passanten oder neben den Mülleimern abgestellte Pfandflaschen weitgehend aus. Hilfestellen mussten ihre Angebote reduzieren. Schlafplatzangebote mussten verringert werden, um die Hygieneregeln einzuhalten. „Derzeit gibt es rund 2000 obdachlose Personen in Hamburg“, erklärt Sina Klimach, hauptamtlich zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Hanseatic Help e.V.. Daher haben sich die Profis, die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sowie die Geschäftsführung der Hamburg Towers dazu entschlossen, die Initiative #wärmegeben des Hanseatic Help e.V. zu unterstützen. Unser diesem Motto sammelt der gemeinnützige Verein Schlafutensilien, wärmende Kleidung und Mangelbedarfsartikeln für Obdachlose in der Freien und Hansestadt Hamburg, die wiederrum von anderen gemeinnützigen Vereinen und Organisationen dann an diejenigen verteilt werden, die die Hilfe benötigen. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Hamburg Towers. Das Corona-Krisenjahr hat uns noch einmal gezeigt, wie gut der Zusammenhalt in Hamburg funktioniert. Es ist großartig zu sehen, wie Hamburgerinnen und Hamburger bereit sind, mit anzupacken und zu unterstützen, wenn es Phasen gibt, in denen das nötig ist“, sagt Klimach.

Von der Spende in Höhe von 1.555€, die Bryce Taylor symbolisch in Form eines Towers-Basketballs überreichte, können beispielsweise 300 Thermo-Unterwäschesets oder 80 wärmende Schlafsäcke von Hanseatic Help e.V. erworben werden. „Es ist jetzt nicht verrückt viel, aber genug, um einen Unterschied zu machen. Wir sind stolz, dass wir uns an der Aktion beteiligen können“, so der Hamburger Kapitän Taylor.

Möchtet auch ihr #wärmegeben? Sachspenden können Donnerstag und Freitag (14 – 18 Uhr) bei Hanseatic Help e.V., Große Elbstraße 264, 22767 Hamburg abgegeben werden. Mehr Informationen gibt es unter hanseatic-help.org/waermegeben.

Zusätzlich sammelten die Spieler und Mitarbeiter der Hamburg Towers auch dringend benötigte Sachgüter. | Foto: Leonie Horky (Witters)

Über Hanseatic Help e.V.:

Hanseatic Help versorgt und unterstützt Geflüchtete, Obdachlose und andere Mitmenschen kostenlos mit Kleidung und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs und leistet logistische Unterstützung für andere soziale Organisationen in Hamburg und anderen Bundesländern. Als ehrenamtlich basierter Verein versorgt Hanseatic Help regelmäßig circa 150 Einrichtungen für Hilfsbedürftige in Hamburg. Darüber hinaus liefert Hanseatic Help zeitweise Hilfsgüter, die in Hamburg nicht benötigt werden, in Krisenregionen wie Syrien, Irak, Griechenland, Sizilien oder Haiti.

So 07. März 21

@ NINERS Chemnitz

Sa 13. März 21

vs. SYNTAINICS MBC

Mi 17. März 21

vs. Basketball Löwen Braunschweig

Sa 20. März 21

@ Basketball Löwen Braunschweig