20.06.2022

Erneute Teilnahme im 7DAYS EuroCup

Auch 2022/23 gehen die Hamburg Towers international an den Start. Das Teilnehmerfeld im 7DAYS EuroCup umfasst wie schon in der vergangenen Saison 20 Teams. Gleich fünf Mannschaften starten zum ersten Mal im zweithöchsten europäischen Wettbewerb.

Die Hamburg Towers spielen auch in der kommenden Saison wieder international. Nach 2021/22 starten die Hanseaten 2022/23 erneut im 7DAYS EuroCup. Insgesamt 20 Teams bilden das Teilnehmerfeld im zweithöchsten europäischen Vereinswettbewerb, gleich fünf werden mit dem Start des internationalen Wettbewerbs ihre EuroCup-Premiere feiern. Zweiter deutscher Vertreter neben den Hamburg Towers ist wie schon im Vorjahr ratiopharm ulm.

„Das Teilnehmerfeld verspricht einen spannenden sportlichen Wettbewerb. Wir freuen uns auf unsere zweite Teilnahme in diesem Wettbewerb und darauf, unseren Fußabdruck auf der europäischen Basketballkarte bestmöglich zu vergrößern“, blickt Marvin Willoughby die kommende Spielzeit im 7DAYS EuroCup voraus.

„Dank der bestätigten Teilnahme im europäischen Wettbewerb können wir unseren Rekrutierungsprozess für die kommende Spielzeit weiter vorantreiben. Wir wissen, dass wir an der einen oder anderen Stelle vielleicht Abstriche machen müssen – wir gehören nicht zu den finanzkräftigsten Teams im Wettbewerb“, beschreibt Raoul Korner eine der Herausforderung in der Kaderzusammenstellung. „Durch den EuroCup bieten wir Spielern aber vor allem noch zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten, die uns dann als Klub gegenüber Mitbewerbern dann wieder attraktiver machen“, so der neue Head Coach der Hamburg Towers weiter.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Gleich fünf Mannschaften des 20 Klubs umfassenden Teilnehmerfeldes treten 2022/23 zum ersten Mal im 7DAYS EuroCup an. Neben den beiden Teams aus den europäischen Metropolen London und Paris sind es auch der fünffache israelische Meister Hapoel Tel Aviv, der siebenfache rumänische Meister aus Cluj und Prometey.

Der ukrainische Vertreter wird aufgrund des weiter andauernden Krieges voraussichtlich alle Heimspiele in Riga austragen – für die kommende Spielzeit wird Prometey national zudem exklusiv in der lettisch-estnischen Basketballliga antreten. Um die Ordnungsmäßigkeit des Wettbewerbes und die Sicherheit aller Beteiligten nicht zu gefährden, hat sich das Euroleague Commercial Assets Shareholders Executive Board dazu entschieden, weiterhin alle russischen Teams aus dem Wettbewerb auszuschließen.

Zudem kehrt Brescia nach einem Jahr Abstinenz als Dritter der italienischen Serie A in den 7DAYS EuroCup zurück.

Das Teilnehmerfeld im 7DAYS EuroCup 2022/23:
Buducnost Voli Podgorica, Cedevita Olimpija Ljubljana, Dolomiti Energia Trento, Frutti Extra Bursaspor, Gran Canaria, Hamburg Towers, Hapoel Tel Aviv, Mincidelice JL Bourg en Bresse, Joventut Badalona, Lietkabelis Panevezys, London Lions, Pallacanestro Brescia, Paris Basketball, Prometey, Promitheas Patras, ratiopharm ulm, Slask Wroclaw, Turk Telekom Ankara, U-BT Cluj-Napoca, Umana Reyer Venice

Offseason, Baby!