06.01.2018

Towers verlieren gegen Hanau

Die Hamburg Towers haben ihr Heimspiel gegen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau mit 75:91 (60:66, 42:34, 22:26) verloren. Topscorer bei den Gastgebern war Jonathon Williams, dem 29 Zähler gelangen, gefolgt von Anthony Canty, der 12 Punkte erzielte. Enosch Wolf kam krankheitsbedingt nicht zum Einsatz.

In der heimischen edel-optics.de Arena war Towers Headcoach Hamed Attarbashi gezwungen, seine gewohnte Starting Five zu verändern. Für den verletzten Justin Raffington rückte Stefan Schmidt in die Startformation. Wie schon beim Auswärtsspiel in Hagen stand auch Lucas Gertz von Beginn an auf dem Parkett.

Zu Anfang des Spiels war es auf Hamburger Seite vor allem Williams, der mit viel Energie in den 17. Spieltag startete. Elf der ersten 15 Towers-Punkte gingen auf das Konto des 27-Jährigen (15:9, 6. Minute). Die Gäste aus Hessen schienen mit dem klaren Ziel angereist zu sein, mit ihrem siebten Saisonsieg die Heimreise anzutreten.

Angeführt vom umsichtigen Point Guard Till-Joscha Jönke (19 Punkte) und dem starken US-Amerikaner Luquon Choice (26 Punkte) erarbeiteten sich die WHITE WINGS eine 26:22-Führung nach dem ersten Viertel.

Die zweiten zehn Minuten gehörten den Hamburgern. Bis zur Pausensirene erspielten sich Hrvoje Kovacevic und Co. einen Acht-Punkte-Vorsprung (42:34).

Im dritten Abschnitt untermauerte das von Simon Cote gecoachte Ensemble sein Vorhaben, dem Heimteam die achte Saisonniederlage zuzufügen. 32 Punkte gestattete die Towers-Defensive ihrem Gegner, und somit ging es mit einer 60:66-Hypothek in die entscheidenden zehn Minuten. Doch auch hier blieben die Gäste die cleverere Mannschaft und sicherten sich letztlich einen verdienten Sieg.

„Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht so fidel“, kommentierte Attarbashi.

Hamburg Towers: Canty (12 Punkte), Kamp (4), Kovacevic (6), Kindzeka (2), Schmidt (5), Vrabac (4), Gertz (6), Williams (29), Logins (7).

Bereits am kommenden Freitag, 12. Januar, sind die Towers in Paderborn gefordert. Am 20 Januar sind im nächsten Heimspiel die Baunach Young Pikes in Wilhelmsburg zu Gast. Eintrittskarten hierfür sind erhältlich unter: https://hhtowers.wlec.ag/hamburg-towers-baunach-young-pikes-tickets-79.html