24.07.2019

Towers testen in Vorbereitung gegen Bonn und Shanghai

Towers testen in Vorbereitung gegen Bonn und Shanghai

Vor der ersten Saison der Vereinsgeschichte in der easyCredit Basketball Bundesliga unterziehen sich die Hamburg Towers einem intensiven Vorbereitungsprogramm. Mann der Stunde – oder besser gesagt zahlloser Stunden – dabei: Benka Barloschky. Auf den Co-Trainer kommen arbeitsreiche Wochen zu. Den Großteil der Preseason wird der 31-Jährige den BBL-Aufsteiger zusätzlich zu seinem Job als Headcoach des SC Rist Wedel hauptverantwortlich betreuen, da Cheftrainer Mike Taylor die polnische Nationalmannschaft auf die Weltmeisterschaft (31. August bis 15. September) in China einstimmt. In mehr als zehn Testspielen soll den Wilhelmsburgern der Feinschliff für die Premiere im Oberhaus verliehen werden.

„Das alles wäre alleine unmöglich zu bewältigen. Glücklicherweise werden mich unser neuer Co-Trainer Austen Rowland und Athletikcoach Mello Wiredu enorm unterstützen“, betont Barloschky vor einer Phase, die er als „spannende Herausforderung“ bezeichnet, vor der er „positiv aufgeregt“ sei. Im Fokus steht die Vermittlung des Spielsystems an die neuen Spieler sowie eine Auffrischung dessen für die verbliebenen Aufstiegsakteure. „Zum Grundgerüst werden wir auch einige Neuerungen addieren. Dies alles wird keine Bonanza-Aktion von mir, sondern findet im täglich mehrfachen Austausch mit Mike statt“, sagt Barloschky.

Der junge Vater heißt am 8. August voraussichtlich alle Spieler des neu zusammengestellten Kaders zum Trainingsauftakt in der edel-optics.de Arena willkommen. Einzige Ausnahme könnte Tevonn Walker sein, der ebenfalls Papa wird. „Stichtag zur Geburt seiner Tochter ist der 29. Juli. Und als kinderfreundlicher Verein wollen wir ihm natürlich alle Zeit mit dem Baby geben, die er braucht.“ Zeit mit seinen Jungs wird Taylor wahrscheinlich lediglich in der Woche vor dem VTG-Supercup (16. bis 18. August) haben. Dann möchte der US-Amerikaner sowohl die Polen als auch die Towers trainieren.

Einen ersten Eindruck von ihrem Team können sich die Fans am 15. August verschaffen, wenn um 20 Uhr das Duell beim Kooperationspartner SC Rist Wedel in der Steinberghalle ansteht. Höhepunkt der Saisonvorbereitung wird der jährliche Season-Opener am 14. September gegen Erstliga-Urgestein Telekom Baskets Bonn sein. Für die um 19.30 Uhr beginnende Partie werden in absehbarer Zeit Karten verkauft. Weitere Testspiele finden voraussichtlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

In den meisten Begegnungen sehen sich die Norddeutschen Hochkarätern gegenüber. „Das ist unser Anspruch, wir wollen den bestmöglichen Wettbewerb“, erklärt Barloschky, der sich dennoch über das vergleichsweise lockere und lokale Auftaktprogramm in Wedel sowie Itzehoe freut. „Wir wollen die umliegenden Mannschaften schließlich auch von unserem Aufstieg profitieren lassen.“ Besonders interessant dürfte der Vergleich mit den Shanghai Sharks aus China werden, die am 27. August im Inselpark gastieren. „Das ist mal was Exotisches. Beim Albert-Schweizer-Turnier habe ich mehrfach asiatische Mannschaften beobachtet, was sehr spannend war. Vielleicht lässt sich langfristig etwas mit denen aufbauen. Überhaupt sind internationale Duelle sowieso cool, weswegen ich umso glücklicher bin, dass wir außerdem gegen Bakken und Leiden testen“, so Barloschky. Ein Wiedersehen mit dem Halbfinal-Rivalen der Vorsaison, den NINERS Chemnitz, gibt es am ersten September-Wochenende bei einem zweitägigen Turnier der ROSTOCK SEAWOLVES. Die Vorbereitung wird durch ein auswärtiges Trainingslager sowie einen finalen Probelauf bei Bundesligakontrahent Fraport Skyliners beschlossen.

Die Vorbereitung in der Übersicht:
8. August: Trainingsauftakt
15. August: SC Rist Wedel (A)
18. August: Itzehoe Eagles (A)
23. August: HAKRO Merlins Crailsheim (in Rostock)
25. August: RASTA Vechta (A)
27. August: Shanghai Sharks
30. August: GIESSEN 46ers
31. August: Bakken Bears
7./8. September: Turnier in Rostock (unter anderem gegen NINERS Chemnitz)
11. September: ZZ Leiden
14. September: Telekom Baskets Bonn
16. bis 20. September: Trainingslager
21. September: Fraport Skyliners (A)

Mo 30. September 19

vs. FC Bayern München

Fr 04. Oktober 19

@Hamburg Towers

Fr 11. Oktober 19

vs. GIESSEN 46ers

Sa 19. Oktober 19

vs. FRAPORT SKYLINERS