08.10.2017Towers kassieren in Ehingen erste Niederlage

Im dritten Saisonspiel haben sich die Hamburg Towers die erste Niederlage eingefangen. Beim TEAM EHINGEN URSPRING unterlagen die Wilhelmsburger mit 68:77 (48:57, 33:42, 18:27). Die Hypothek aus dem deutlich verlorenen ersten Viertel erwies sich als zu hoch.

Wie bereits in den bisherigen Partien vertraute Head Coach Hamed Attarbashi auf die Starter Anthony Canty, Hrvoje Kovacevic, Jonathon Williams, Greg Logins und Justin Raffington. Während die Towers zunächst mit Ballverlusten haderten, kamen die Gastgeber brandheiß aufs Parkett und zogen durch vier erfolgreiche Dreier schnell auf 27:12 davon (8. Minute).

René Kindzeka sorgte im Anschluss für mehr defensive Intensität, so dass der Rückstand zur Viertelpause auf 18:27 geschmolzen war.

Allerdings riss die Hamburger Pechsträhne im Angriff vorerst auch im zweiten Spielabschnitt nicht ab. Einzig Energizer Lucas Gertz punktete verlässlich. Ehingen traf hingegen aller defensiver Bemühungen zum Trotz aus der Distanz beinahe aus allen Lagen und erarbeitete sich eine 42:33-Halbzeitführung.

Die Spielminuten 21 bis 30 glichen weitgehend einer Kopie der vorherigen Viertel: Das Attarbashi-Team verteidigte engagiert, nutzte die Wurfchancen direkt am gegnerischen Korb jedoch nur selten. Auf erfolgreiche Aktionen lieferten die Schwaben in der nagelneuen Sporthalle des Johann-Vanotti-Gymnasiums stets die passende Antwort. Beim Stand von 48:57 aus Towers-Sicht ging es ins Schlussviertel.

In der an Fehlern auf beiden Seiten nicht armen Endphase ließ Williams per Dreier zum 59:62 Hamburger Hoffnung aufkeimen (35.). Doch die Aufholjagd war nicht von Erfolg gekrönt. Ein weiteres Mal bewahrten die Gastgeber die Nerven und brachten angeführt von Matchwinner Kevin Yebo (22 Punkte/13 Rebounds) den letztlich verdienten 77:68-Heimsieg unter Dach und Fach.

“Ehingen hat über 40 Minuten Intensität und Herz gezeigt”, honorierte Attarbashi den Auftritt der Süddeutschen und ergänzte: „Das haben wir leider nicht durchgängig aufs Parkett gebracht und daher verdient verloren.“

Die Hamburger empfangen am kommenden Wochenende (Samstag, 14. Oktober) die NINERS Chemnitz. Spielbeginn in der edel-optics.de Arena ist um 19:30 Uhr.

Hamburg Towers: Canty (6 Punkte), Kamp (2), Wolf (8), Kovacevic (9), Kindzeka (5), Darley, Gertz (7), Raffington (12), Williams (12), Logins (7).