06.11.2018

Piraten unterliegen im JBBL-Derby

Piraten unterliegen im JBBL-Derby

In der Jugend-Basketball-Bundesliga (U16) müssen die Piraten Hamburg nun doch um den Einzug in die Hauptrunde zittern. Grund hierfür ist die zweite Saisonniederlage, die das Team von Trainer Özhan Gürel ausgerechnet im Derby gegen die Sharks Hamburg bezogen. Ein gutes Viertel genügte nicht, um die 66:84 (49:61, 26:38, 19:16)-Heimpleite zu vermeiden.

Dabei verlief der Beginn vielversprechend, der Gastgeber ging mit einer 19:16-Führung in die erste Viertelpause. Anschließend waren die Wilhelmsburger offensiv jedoch komplett von der Rolle, ließen zudem in der Verteidigung die nötige Intensität vermissen, sodass der zweite Abschnitt mit 7:22 verloren ging. Nach dem Seitenwechsel riefen die Piraten ihr Können wieder besser ab und zeigten, dass sie mit einem der besten Teams der JBBL mithalten können.

„Wir arbeiten jetzt daran, unser Spiel künftig 40 Minuten durchzuziehen“, erklärt Co-Trainer Philipp Kuhlmann. Abhängig vom Ausgang der Nachholpartie des SC Rist Wedel unter der Woche haben die Hamburger kommenden Sonntag ein Endspiel um die Qualifikation zur Hauptrunde. „Darauf liegt unser kompletter Fokus“, sagt Kuhlmann.

Piraten Hamburg: Möller (17 Punkte), Schrader (17), Paukste (10/14 Rebounds), Ibouchoukene (8), Nesse (4), Wagemann (4), Avramidis (3), Dietz (2), Walther (1), Abaker.

So 11. November 2018

@NINERS Chemnitz

Sa 17. November 2018

@FC Schalke 04 Basketball

Sa 24. November 2018

@Phoenix Hagen

Mi 21. November 2018

@RÖMERSTROM Gladiators Trier