12.07.2019

Niederländischer Nationalspieler Yannick Franke neu im Team

Niederländischer Nationalspieler Yannick Franke neu im Team

Der Nationaltrainer bekommt einen Nationalspieler. Mike Taylor, der die polnische Auswahl vom 31. August an bei der Weltmeisterschaft in China betreuen wird, coacht in der anstehenden Saison Yannick Franke, der wiederum regelmäßig für die „Het Nederlands Elftal“ aufläuft, bei den Hamburg Towers. Der Aufsteiger in die easyCredit Basketball Bundesliga stattet den Niederländer zunächst mit einem Vertrag für eine Spielzeit aus.

„Ich bin auf Yannick aufmerksam geworden, als ich mit Polen gegen die Niederlande gecoacht habe. Wir mussten uns immer gezielt auf ihn vorbereiten. Er ist ein sehr talentierter, junger Spieler, womit er perfekt in unseren restlichen Kader passt“, sagt Taylor über den offensivstarken Guard, der zuletzt in der litauischen Liga bei Pieno Zvaigzdes die Nylonnetze zum Glühen brachte. 13,4 Punkte, gepaart mit einer exzellenten Dreierquote von 43,7 Prozent stehen für den erst 23-Jährigen zu Buche. „Trotz seines Alters hat er aber schon viel Erfahrung gesammelt, vor allem seine Zeit in Italien und Litauen hat ihm geholfen. Ich liebe seine Gelassenheit auf dem Court, ebenso wie seine Qualitäten als Schütze und die Fähigkeit zu kreieren. Für ihn ist nun eine fantastische Gelegenheit gekommen, auf der großen Bühne zu zeigen, was er alles draufhat“, schwärmt Taylor.

Auch Towers-Geschäftsführer und -Sportdirektor Marvin Willoughby ist vom Können des guten Athleten überzeugt. „Yannick hat viele Skills und möchte gerne den Sprung in die europäische Spitze schaffen. Wir möchten ihn dabei unterstützen und hoffen, gemeinsam mit ihm den nächsten Schritt in dieser Entwicklungsphase zu gehen“, erklärt der Vereinsgründer.

Dass Franke enorme offensive Durchschlagskraft besitzt, wird schnell deutlich. Wo auch immer er das Parkett betrat, reüssierte er als Punktemaschine. In den Niederlanden setzte er sich 2015 19-jährig mit 19,4 Zählern die Topscorer-Krone auf. Seine Quote aus der Distanz steigt seit drei Jahren in Folge an, und auch für die Nationalmannschaft, die 2015 an der Europameisterschaft teilnahm, nimmt Franke eine gewichtige Rolle ein. Es sind bei weitem keine leeren Statistiken, die das in Haarlem geborene und in Leiden lebende Talent auflegt. Bester Beleg hierfür ist der Einzug ins Finale der italienischen Serie A, den er 2018 mit Dolomiti Energia Trento schaffte und dort nur am Rekordmeister Emporio Armani Milano scheiterte.

Und viel weiter unten möchte Franke auch nicht mehr ansetzen: „Ich bin glücklich, zu einem stabilen Team zu stoßen, das trotz des Aufstiegs voraussichtlich nicht am Tabellenende beheimatet sein wird. Alles, was mir wichtig ist, wird mir in Hamburg geboten, es wird eine äußerst spannende Herausforderung“, betont der Neuzugang, der die Trikotnummer 0 tragen wird und ergänzt: „Bei den Towers möchte ich mich zu einem besseren Spieler entwickeln und hoffentlich eine Rolle übernehmen, in der ich viel Verantwortung trage.“ Franke, der mit Vorliebe Biographien liest und zu Kobe Bryant aufschaut, bezeichnet sich als relativ emotionslosen Typen, der allerdings ein lustiger Mannschaftskamerad sei. Lediglich ein gravierender Makel ziert seinen Lebenslauf: Er war noch nie in Hamburg. „Warum auch? Für uns Niederländer ist Deutschland doch nur ein Transitland auf dem Weg in den Urlaub.“

Der Towers-Kader für die anstehende Saison beinhaltet bislang folgende Akteure: René Kindzeka, Justus Hollatz, Malik Müller, Jürgen Rich, Beau Beech, Tevonn Walker, Jannik Freese, Kevin Yebo, Marshawn Powell und Yannick Franke.

Yannick Franke
Geburtstag: 21. Mai 1996
Position: Guard
Größe: 1,96 Meter
Herkunft: Niederlande
Stationen:
2013                    ZZ Leiden (Niederlande)
2013 – 2015      Feyenoord Rotterdam (Niederlande)
2015 – 2016      Donar Groningen (Niederlande)
2016                    Nilan Bisons (Finnland)
2017                    KK Zadar (Kroatien)
2017 – 2018      Dolomiti Energia Trento (Italien)
2018 – 2019      Pieno Zvaigzdes (Litauen)

Mo 30. September 19

vs. FC Bayern München

Fr 04. Oktober 19

@Hamburg Towers

Fr 11. Oktober 19

vs. JobStairs GIESSEN 46ers

Sa 19. Oktober 19

vs. FRAPORT SKYLINERS