30.08.2017

Midnight Basketball bei den Towers

Am 15. September veranstalten die Hamburg Towers in Kooperation mit der S-Bahn Hamburg erstmals Hamburg Towers Midnight Basketball. Von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr haben Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren die Möglichkeit, in der edel-optics.de Arena Basketball zu spielen.

Auf die Jugendlichen wartet eine offene Halle mit Basketballcourt für jedermann, sodass auch einzelne Spieler die Möglichkeit haben werden, an der Aktion teilzunehmen. Ebenfalls dabei: Erfahrene Basketball-Trainer der Hamburg Towers, sowie der Hamburger DJ Jungleboy, der während des gesamten Zeitraums für die passende Musik sorgen wird. Die Teilnehmer des Midnight Basketballs können sich obendrein auf kostenfreie Getränke (Wasser/Softdrinks) und eine extra eingerichtete Chillout-Lounge mit Sitzsäcken und Sofas freuen.

Tobias Rosenthal, ehemaliger Regionalliga-Spieler und Coach beim Baskidball-Programm, ist von der Idee des neuen Mitternachts-Events begeistert und wird die Jugendlichen als Coach unterstützen: „Midnight Basketball in diesem Rahmen gab es so noch nicht in Hamburg. An dem Abend wird vor allem der Spaß im Vordergrund stehen, ganz egal, wie gut oder erfahren man schon am Ball ist. Wir freuen uns über jeden, der mit uns in der Arena spielen möchte.“

 

HH_Towers_FacebookPost_826x294_02

Die Teilnahme am Midnight Basketball ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Ein rechtzeitiges Erscheinen ist dennoch empfehlenswert, da die Anzahl der aktiven Teilnehmer begrenzt ist.

Midnight Basketball entstand in den USA Mitte der 80er Jahre im Kampf gegen Jugendkriminalität. Da Sporthallen in den späten Abendstunden oft nicht genutzt werden, aber viele Jugendliche gerade dann unterwegs sind, wurde nachts Basketball angeboten. In Deutschland entstanden die ersten Midnight Basketball-Projekte Mitte der neunziger Jahre.