27.11.2018

JBBL: Piraten geht die Kraft aus

JBBL: Piraten geht die Kraft aus

Zum Auftakt der Hauptrunde in der JBBL haben die Piraten Hamburg eine bittere Niederlage kassiert. Bei den in dieser Saison unbesiegten UBC/SCM Baskets Münsterland hatte das Team von Trainer Özhan Gürel den Sieg vor Augen, nur um sich letztlich doch mit 78:82 (60:56, 30:48, 20:23) geschlagen zu geben.

Trotz langer Anreise und früher Abfahrt um 7 Uhr in den Knochen kamen die Gäste verhältnismäßig gut in die Partie und präsentieren sich im ersten Abschnitt ordentlich. Das sollte sich in den zweiten zehn Minuten ändern. Würfe fielen nicht, Ballverlusten häuften sich an. Umso beeindruckender war der Turnaround, den die Wilhelmsburger nach dem Seitenwechsel vollbrachten. „Das war unser bestes Viertel der Saison, wir haben elf Turnover erzwungen und gut zusammengespielt“, sagte Co-Trainer Philipp Kuhlmann über die 30:8-Explosion. So erspielten sich die Hamburger im Schlussviertel eine Acht-Punkte-Führung. Es mangelte allerdings an Kraft und Glück, um den Vorsprung über die Zeit zu retten. „Trotzdem war das ein sehr gutes Spiel, wir können stolz auf unsere Leistung sein“, lobte Kuhlmann.

Piraten Hamburg: Ibouchoukene (23 Punkte/7 Rebounds/6 Assists), Wagemann (22), Schrader (11), Paukste (9/11), Möller (7/7), Mohl (6), Avramidis, Nesse, Abaker, Walther, Dietz, Biterge.

So 16. Dezember 2018

@MLP Academics Heidelberg

So 23. Dezember 2018

@Nürnberg Falcons BC

Sa 05. Januar 2019

@RÖMERSTROM Gladiators Trier

Fr 11. Januar 2019

@VfL Kirchheim Knights