22.09.2017

Fünf Fakten zum Spiel

Wir präsentieren euch jetzt regelmäßig fünf Fakten zum anstehenden Spiel. Beginnend mit der Auftaktpartie bei den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau.

 

1: Die White Wings können unter dem Eintrag Konstanz ins Synonym-Lexikon aufgenommen werden. Seit zwei Saisons spielen die Hessen in der ProA, beide Spielzeiten beendeten sie mit einer Bilanz von 13 Siegen und 17 Niederlagen auf dem elften Tabellenplatz.

2: Der Zweitliga-Aufstieg gelang Hanau 2015 auf kuriose Art und Weise. An sich waren die White Wings bereits im Playoff-Viertelfinale gescheitert. Da die sportlichen Aufsteiger Oldenburg und Wedel sowie weitere Anwärter allerdings keinen Lizenzantrag für die ProA gestellt hatten, rückten Hanau und Leipzig als bestplatzierte Klubs mit gültigem Lizenzantrag nach.

3: Was nicht heißen soll, dass die Gastgeber keine Gewinnertypen sind. Im Gegenteil: Head Coach Simon Cote feierte als Co-Trainer der Skyliners Frankfurt 2004 die Deutsche Meisterschaft.

4: 1564 Zuschauer passen in die Hanauer Main-Kinzig-Halle, also knapp halb so viel wie in die edel-optics.de Arena der Towers. 884 Fans pilgerten in der Vorsaison durchschnittlich zu den Heimpartien der White Wings, ausverkauft war die Halle nie.

5: Die Hamburg Towers kommen schneller aus den Startblöcken als Usain Bolt. Bisher entschieden die Wilhelmsburger in drei Jahren Vereinsgeschichte jedes Auftaktspiel zu ihren Gunsten. Diese 100-Prozent-Bilanz soll natürlich erhalten bleiben.