06.10.2017Fünf Fakten zum Spiel in Ehingen

Welcher Tower hat früher in Ehingen gespielt? Welche Stärken besitzt der Gegner? Fakten-Wissen rund um das TEAM EHINGEN URSPRING.

1: Seit dieser Saison empfängt Ehingen seine Gäste in einer neuen Spielstätte. Die Sporthalle des Johann-Vanotti-Gymnasiums verfügt über 1500 Plätze – und soll vom Aufbau entfernt an die Hamburger edel-optics.de Arena erinnern. Der Namenspatron der Halle war ein Historiker und Theologe, der in Ehingen lehrte und das dortige Gymnasium begründet hat.

2: Die Urspringschule ist einer der renommiertesten und erfolgreichsten Ausbildungsstandorte für Juniorenspieler in Deutschland. Fünfmal errangen die Schwaben die Meisterschaft in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (U19) und sind damit Rekord-Champion. 2011 gelang sogar das Double, als auch die Jugend-Bundesliga-Mannschaft (U16) ihren bislang einzigen Titel feierte.

3: Zu den Absolventen des Basketball-Internats zählen unser Center Justin Raffington, der Ex-Tower Moritz Hübner und Thierno Agne, der in der Vorsaison für unseren Kooperationspartner SC Rist Wedel auflief. Unter anderem spielten auch die Nationalspieler und Bundesliga-Leistungsträger Lucca Staiger, Mo Stuckey, Akeem Vargas sowie Enoschs Bruder Julius Wolf für die ehemalige Klosterschule.

4: Zugegeben, die Stichprobe ist nach zwei Spieltagen äußerst gering, aber bis dato hat Ehingen mit 51,4 Prozent die beste Dreierquote der Liga. Allerdings zogen die Donaustädter auch mit Abstand am seltensten von allen Teams ab (21 Versuche).

5: Vier Spiele, vier Siege: Die Süddeutschen sind einer der Konkurrenten, gegen den unsere Bilanz bislang blitzsauber ist. Kurios: Vergangene Saison spielten wir am ersten Spieltag in Ehingen und empfingen den Rivalen erst wieder am finalen Gameday.