29.09.2017

Freies W-LAN bei Heimspielen der Hamburg Towers

Pünktlich zum Saisonauftakt in der heimischen edel-optics.de Arena startet morgen das freie WLAN „MobyKlick“. Fans und Besucher der Spiele der ProA-Basketballer können damit ab der Saison 2017/2018 kostenlos im Internet surfen. Ermöglicht wird das Surfvergnügen durch die neue Partnerschaft zwischen den Hamburg Towers und dem Hamburger Kommunikationsanbieter willy.tel.

Die beiden Unternehmen verbinden auf Basis einer langfristigen Zusammenarbeit die Begeisterung für den Basketball mit der Freude am parallelen Internetbesuch. „Wir freuen uns sehr darüber, nach dem Start des City-WLAN-Projektes MobyKlick an diversen Lokationen im Hamburger Stadtgebiet nun auch die Hamburg Towers mit der edel-optics.de Arena als aufstrebende Event- und Sportstätte in das MobyKlick-Netz mit aufnehmen zu können“, erklärt willy.tel-Geschäftsführer Bernd Thielk die Gründe für die Partnerschaft.

MobyKlick ist das von willy.tel und wilhelm.tel entwickelte freie WLAN-Netz, das kontinuierlich in Hamburg erweitert und den Internetnutzern kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Dabei wird dem User MobyKlick als WLAN-Verbindung mit dem One-Klick-Verfahren angeboten und das WLAN-Netz für vier Stunden freigeschaltet. Die Towers sehen in der Partnerschaft einen punktstarken Mehrwert für ihre Fans. Jan Fischer, Geschäftsführer der Hamburg Towers, berichtet: „Wir freuen uns, dass es zu einer langfristigen Zusammenarbeit kommt und wir dadurch unseren technik- und internetaffinen Fans die Möglichkeit geben, in der Halle spielend einfach auf kostenloses WLAN zugreifen zu können. Für die Zuschauer ist es nun noch leichter, während des Spiels Statistiken online abzurufen und über die Social-Media-Kanäle ihr Towers-Erlebnis mit Freunden zu teilen.“

willy.tel treibt den Ausbau des freien WLANs MobyKlick in der Hansestadt aktiv voran. Voraussetzung für seine Access-Points ist die Anbindung an das leistungsstarke Glasfasernetz, das ebenfalls von dem Familienunternehmen betrieben wird und auf der Elbinsel bereits verlegt war. Mit dem Anschluss der edel-optics.de Arena an das Glasfasernetz begann der Innenausbau und die Installation von zehn leistungsfähigen Access-Points. Ihre Positionierung basiert auf einem detaillierten Ausleuchtungsplan, damit auf jedem Platz der Halle konstanter WLAN-Empfang gewährleistet wird. Jeder einzelne Access-Point ist an das Glasfasernetz angeschlossen und realisiert symmetrische Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s.

Thielk sieht in den Hamburg Towers einen wertvollen Partner und die konsequente Weiterentwicklung des freien WLAN-Netzes: „Schneller Sport trifft auf schnelles Internet. MobyKlick ist darauf ausgerichtet, vielen Hamburgerinnen und Hamburgern gleichzeitig einen leistungsstarken Zugang zum Internet zu gewährleisten. Deshalb freuen wir uns sehr darüber, das Hamburger City-WLAN nun auch in der edel-optics.de Arena anbieten zu können.“