26.09.2015

Hamburg Towers mit Auftakterfolg

Die Hamburg Towers haben das Eröffnungsspiel der ProA mit 72:61(39:19) gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen gewonnen. Vor 2.500 Zuschauern in der Inselpark-Arena Wilhelmsburg überzeugten die Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit. Bester Spieler und Topscorer bei den Hamburgern war Aufbauspieler Bazoumana Koné, der 27 Punkte erzielen konnte. Bei Essen traf Marco Buljevic am besten und sammelte 14 Zähler.

Neun fitte Spieler, fulminante erste Hälfte

Während die Gäste aus Essen drei ihrer letzten vier Testspiele gewinnen konnten und mit fast vollem Kader nach Hamburg anreisten, waren die Hamburger Fans vor dem Tip-Off gespannt darauf, welche Türme rechtzeitig zum ersten Heimspiel fit geworden waren. Auf dem Spielberichtsbogen standen letztlich neun Spieler. Neben den Langzeitverletzten Kindzeka und Canty fiel auch Neuzugang Xavier Roberson kurzfristig aus. Bei Essen fehlte nur Luca Buntic.

Dennoch lieferten die Towers eine fulminante erste Hälftein der Inselpark-Arena. Mit Dunkings durch Koné und Schmidt und Abschlüssen aus der Distanz von Janis Stielow und Steffen Kiese erzielten die Türme Punkt um Punkt. Viel Bewegung und Variabilität in der Offensive der Towers brachten die Gäste aus Essen zur Verzweiflung. Grundlage der 39:19-Halbzeitführung war aber vor allem die gute Defensive von Hamburg. Immer wieder wurden Steals erzwungen, die zu leichten Punkten führten. Essen fand dagegen in den ersten 20 Minuten kein Mittel gegen die hochkonzentrierte und aggressive Verteidigung der Hamburger. Lediglich Buljevic deutete mit einem erfolgreichen Dreier an, dass die Gäste die Punkte nicht kampflos an der Elbe lassen würden.

Essen stellt um, Towers mit Problemen

Kurzzeitig wuchs die Führung der Towers nach der Pause auf 43:23 an, dann aber griffen die Umstellungen vom Essener Trainer Igor Krizanovic. Die Gäste waren jetzt deutlich dichter an ihren Gegenspielern dran. Die Hamburger hatten Probleme, in der Offensive gute Lösungen zu finden, und vorne waren die Baskets ihrerseits jetzt wesentlich treffsicherer. Drei Treffer aus der Distanz und eine gute Freiwurfausbeute brachten Essen gegen Ende des dritten Viertels bis auf 46:52 heran.

Auch zu Beginn des Schlussabschnitts waren die Baskets das bessere Team. Genau 6:00 Minuten standen noch auf der Uhr, da hatten die Towers bei 58:54 nur noch vier Zähler Vorsprung. Doch allen voran Koné führte die Hamburger auf die Siegerstraße. Angefeuert vom Publikum erzielte der Aufbauspieler elf der letzten 14 Punkte und bereitete sogar noch einen erfolgreichen Wurf von Vincent Kittmann vor. Dem Tempo und Selbstvertrauen von Koné hatte Essen nichts mehr entgegenzusetzen. So feierten am Ende die Hamburg Towers einen verdienten 72:61-Sieg im Eröffnungsspiel der ProA-Saison 2015/16.

Statistik

Hamburg Towers vs. ETB Wohnbau Baskets Essen 72:61

Hamburg: Baues (4 Punkte), Kiese (7), Schmidt (4), Ferguson (3), Kittmann (8), Koné (27), Williams (5), Stielow (12), Wenzl (2)- Headcoach: Attarbashi ,Assistant Coach Barloschky

Essen: Buljevic (14 Punkte), Tauch, Albrecht (1), Loyd (5), Gebhardt (4), Hakensch (9), Buntic (), Bowman (10), Wenzel (9), Brown (3), Johnson (6) – Headcoach Igor Krizanovic, Assistant Coach

Stimmen zum Spiel

Trainer Hamed Attarbashi:„Wir haben sieben Wochen gearbeitet, und dann ist es eine tolle Sache, wenn man auch das erste Spiel gewinnt. Bazou hat viel Einzeltraining gemacht. Er hat ein richtig gutes Spiel gemacht. Die letzten fünf, sechs Minuten war es richtig laut. Wir brauchen die Zuschauer, und ich hoffe das sie gegen Heidelberg wiederkommen.“

Bazoumana Koné: „Wir sind in diesem Jahr breiter aufgestellt als letzte Saison. Dadurch, dass wir zwei gute Center haben, ist das Spiel für mich als Aufbauspieler einfacher. Die Zuschauer haben ein Lob verdient. Sie haben uns sehr gut unterstützt.“

Unsere Partner

Towers Tweets

Hamburg Towers auf Facebook